Aktuelle Ausgabe

Die Schöpfungen des Menschen (2/2021)

Das Mittelmaß und die Verworfenheit überkommen!

Die Zeitschrift Ibykus versucht die humanistische Tradition der Universalgeschichte lebendig zu erhalten, und befindet sich mit diesem Anliegen natürlich in einer Opposition zum Zeitgeist. Zu den Grundprinzipien dieser Tradition gehörte jahrhundertelang die Aufgabe der Regierung, … [Weiterlesen]

Aktuelles (2/2021)

Gedenkkonzert zum 11. September 2001 Aus Anlaß des 20. Jahrestages der Anschläge des 11. September fanden vom 10.–12. September 2021 in New York vom Schiller-Institut organisiert mehrere Veranstaltungen unter Teilnahme hoher politischer Prominenz statt. Den … [Weiterlesen]

Dantes Göttliche Komödie

Der Weg von der Hölle zu Wissenschaft und Weltraumforschung Schon vor 40 Jahren feierte das Schiller-Institut den großen Dichter und Humanisten Dante Alighieri, den Schöpfer der „Goldenen Renaissance“. Wie die Autorin schildert, ist bis heute … [Weiterlesen]

Kues, Humboldt, LaRouche und das Koinzidenzdenken

Nikolaus von Kues, Vordenker des „Zusammenfalls der Gegensätze“ Im Sommer 2020 gründeten Dr. Joycelin Elders, ehemalige Surgeon General der Vereinigten Staaten (oberste US-Gesundheitsbehörde), und die Gründerin und Präsidentin des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche, vor dem Hintergrund … [Weiterlesen]

Thomas Morus und Erasmus von Rotterdam: Wie man das Britische System besiegt

Die griechische Klassik im Einklang mit dem christlichen Menschenbild führten in Europa zu einer Renaissance, an deren Spitze Erasmus von Rotterdam und Thomas Morus standen. Sie waren existentiell mit den Methoden des britisch-imperialen Denkens konfrontiert. … [Weiterlesen]

Von Sophisten und Philosophen

Der Sophismus war schon immer eine imperiale Methode zur Machtausübung und Ausdruck eines bestialischen Menschenbildes, den der Autor mit dem Denken Solons und Sokrates‘ kontrastiert. Aus den großen Worten der Vertreter des „kollektiven Westens“ über … [Weiterlesen]

Warum sich Daniel Barenboim gegen den Zeitgeist stellt

Klassische Musik und ihre universelle Botschaft reflektieren das cusanische Prinzip des „Zusammenfalls der Gegensätze“ und können helfen, Konflikte zu überwinden. Der Pianist und Dirigent Daniel Barenboim ist dafür ein Beispiel. Zwar klagen viele über Probleme … [Weiterlesen]

Ausstellung: „Rembrandts Orient“ – Westöstliche Begegnung in der niederländischen Kunst des 17. Jahrhunderts

Zu diesem Thema war vom 13. März bis 18. Juli 2021 im Museum Barberini in Potsdam in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Basel eine in mehrfacher Hinsicht beachtenswerte Ausstellung zu sehen. Beachtenswert zunächst, weil es heutzutage … [Weiterlesen]

Eine Diskussion mit Helga über Wissenschaft: Die Schöpfungen des Menschen

Dieser Aufsatz wurde von Lyndon LaRouche am 6. Juni 2005 verfaßt und erschien auf englisch in dem Magazin Executive Intelligence Review Jg. 32, Nr. 25, 24. Juni 2005. Die hier für den Nachdruck verwendete deutsche … [Weiterlesen]